Skip to content

veloundweg

Mit dem Fahrrad weit weit weg. Zum Nordkap.

Sorge dich nicht, um das was kommen wird,
weine nicht, um das was vergeht,
aber sorge, dich nicht selbst zu verlieren
und weine, wenn du dahin treibst, im Strom der Zeit,
ohne den Himmel in dir zu tragen.

(…und ohne Fahrradsattel unterm Arsch.)
Friedrich Schleiermacher

Der Plan

Wieso, weshalb warum.

velo_profil

Das Hamsterrad des Arbeitsalltags zu verlassen, um dann festzustellen, dass es in einem Käfig steht…. hm… toll. Ironie ende.
Liegt wohl nahe, diesen Käfig auch noch zu verlassen! Aber wo geht es hier nur raus? Ist ja nur ein kleines Türchen –  und ein Corona-Schloss hängt auch noch dran. 
Aber mit Geduld, Mut und Spucke wird es ja wohl einen Weg für uns geben. Einen Weg? Eher ziemlich viele Wege. 
Schotterwege, Feldwege, Waldwege und natürlich Radwege vielleicht auch Umwege…
Um uns herum liegt Europa. Jaaaa, Europa! Das soll es sein! ..für´s Erste jedenfalls.

Aber vorher gilt es dieses Käfigtürchen zu öffnen. Oder auch sprengen. Egal. Komme was wolle, Anfang März werden wir losfahren. Und dann…. 

…und dann? Ja, da sind wir sehr gespannt!

Info

0176 47697234
info@veloundweg.de

Adresse

Friedenstrasse 66
72224 Ebhausen

Schreib uns

    Was für ein Glück – die meisten Kostbarkeiten im Leben kosten nichts. 
    Das ein oder andere aber doch – eine Dose Ravioli 0,95 Cent und ein heißer Kaffee am Morgen kostet etwas Spiritus. Macht aber auch glücklich. 

    Wer uns eine Freude machen will, kann uns hier zum Beispiel eine Runde Ravioli ausgeben.

    Danke für die Unterstüzung

    Die Menschen, welche uns hierbei helfen.

     
    velologe